Katrine Amtkjær

 

 

Beste Ergebnisse: 

2017

IM Frankfurt 2nd Overall AG IM 70.3 Liuzhou

1st overall AG

 

2016

World Champion AG 70.3 World Champion

IM Austria 1st overall AG

IM 70.3 Vietnam 1st overall AG

IM 70.3 Taiwan 1st overall AG

IM 70.3 Xiamen 1st overall AG

 

Beste persönliche Zeiten:

IM 9.32.41 - 2017

IM 70.3 25.30 - 2017

Coach: Gregers Rye Christensen, Credo Endurance

 

Was macht Sie als Sportlerin einzigartig?

Ich denke, dass „meine Situation“ mich als Sportlerin einzigartig macht – dass ich in China lebe und keine Vollzeitarbeit mit den Vor- und Nachteilen habe, die dies mit sich bringt.

Jeden Tag begegne ich Herausforderungen in meinem Training, wie chaotischer Verkehr in einer Millionenstadt, Luftverschmutzung und mangelndes Wissen über Training und Vereinsstrukturen. Auf der anderen Seite habe ich die Möglichkeit, viel Zeit in mein Training und meine Erholung zu investieren, und ich habe einige vernünftige Trainingsbedingungen in der Wohnanlage, in der ich wohne, in Form eines eigenen Schwimmbades und Fitness-Centers. 

Darüber hinaus habe ich ein Niveau erreicht, das hier in Asien vielleicht bemerkenswerter ist als in Europa, und es hat viele Türen in Form von Sponsoren und Geschäftspartnern geöffnet. Schließlich ermöglicht mir meine geografische Lage, an anderen Wettkämpfen teilzunehmen, als den meisten anderen Sportlern möglich ist, und ich habe die Möglichkeit, zur Entwicklung des Triathlons in diesem Teil der Welt beizutragen.

 

Was sind Ihre größten Erfolge?

Meine größten Erfolge sind meine AG WM-Titel aus den letzten beiden Saisons, wo ich 2016 in meiner Altersklasse sowohl auf der vollen als auch auf der halben Distanz gewonnen habe. 2017 gelang es mir, den WM-Titel über die 70.3-Distanz zurückzuerobern, während ich Nummer 2 auf Hawaii wurde.

Meine schnellsten Zeiten habe ich 2017 gemacht, wo ich IM 70.3 Liuzhou, China (in der Regel schnelles Schwimmen) in 4:25 und IM Frankfurt in 9:32 gemacht habe.

Es besteht kein Zweifel, dass meine WM-Titel mir hier in Asien viele Türen geöffnet haben und mich wahrscheinlich auch zu Hause in Dänemark in Triathlon-Kreisen bekannt gemacht hat, aber persönlich ist es mein erster IM mit meinem Trainer Gregers von Credo Endurance, der mir am meisten bedeutet hat. Beim IM Klagenfurt verbesserte ich im Sommer 2016 meinen persönlichen Streckenrekord um ca. 1 Stunde und wurde die schnellste Frau der AG. Das stellte klar (vor allem für mich selbst), dass ich zu den Besten gehöre, nicht nur in Asien, sondern in der Welt. Es hatte einen sehr positiven Effekt auf mein Selbstvertrauen und ist eindeutig die wichtigste Leistung in meiner Triathlon-Karriere.

 

Was bedeutet FUSIONs Kleidung für Sie während Training und Wettkampf?

Wenn man Triathlon hochprofessionell betreibt, ist man sehr abhängig von der Ausrüstung, die man wählt. Wenn man sich Verletzungen durch reibende Kleidung zuzieht und Unwohlsein erlebt, ist es fast unmöglich, das wieder loszuwerden, weil man mehrmals am Tag trainiert. Daher bedeuten mir FUSIONs Produkte sehr viel. 

Die Qualität ist unvergleichlich und ermöglicht es mir, Kilometer um Kilometer zu schwimmen, radzufahren und zu laufen, ohne mich um die weniger charmanten Nebenwirkungen des Trainings zu kümmern. Ich mag außerdem das einfache skandinavische Design. Das fehlt hier im Fernen Osten, wo knallige Farben und Bling-Bling eher Standard sind.

Ich habe viele FUSION-Favoriten – aber allen gemein sind Komfort und Schnelligkeit. Wenn man viel Zeit und Energie in die körperliche Form investiert, schuldet man sich fast die Zufriedenheit und die Pluspunkte, die mit Qualitätsprodukten verbunden sind – das ist pure Motivation!

 

Wer sind Ihre anderen Sponsoren und wie helfen sie Ihnen, sich zu verbessern?

Vor allem Specialized muss ich für das Niveau danken, das ich in den letzten Jahren erreicht habe. Sie haben mich mit Fahrrädern, Kleidung und der gesamten Fahrradausrüstung unterstützt. Wie FUSION ist Specialized eine Qualitätsmarke, und es hat einen spürbaren Unterschied gemacht, mit einem TT-Bike auf höchstem Niveau ausgestattet zu sein, jedes Mal Hilfe von Profis zu bekommen, wenn es mechanische Probleme gab, und in der Lage zu sein, Räder und andere Ersatzteile auszuleihen, die perfekt zu einem bestimmten Rennen passen. Zusätzlich zur Bereitstellung von Ausrüstung hat Specialized auch in unsere Zusammenarbeit investiert, den sie luden meinen Tri-Partner und mich nach Kalifornien ein, um in ihrem Windkanal getestet zu werden. Die Profis, die hinter einer der weltweit führenden Fahrradmarken stehen, zu treffen, von ihnen ausgestattet zu werden und das HAUPTQUARTIER von innen zu sehen, war eine riesige Erfahrung – und Ausdruck des großen Engagements, das ich von Specialized erlebe.

Compex hat mich in den letzten Saisons mit seinen Top-Produkten, Behandlungen und Trainings unterstützt und so eine schnellere Erholung in schweren Trainingszeiten und nicht zuletzt die Schadensverhütung sichergestellt.

Der Shanghai Triathlon Club (STC) ist seit meinem ersten Jahr in China mein Club und unterstützt mich mit Reise-, Hotel- und Renngebühren für alle ihre lokalen Rennen in China. Darüber hinaus helfen sie mir immer, wenn ich in Situationen stehe, in denen es gute chinesische Kontakte braucht, um das chinesische Rechtssystem zu verstehen und das Richtige zu tun, zum Beispiel, als ich einen Fahrradunfall hatte.

 

Geburtsdatum:

  1. April 1979